CBD bei Schlafstörungen – ganz ohne Abhängigkeit!

Cannabidiol, kurz CBD, ist der nicht psychoaktive Stoff von Cannabis und besitzt eine entzündungshemmende, angstlösende und entkrampfende bzw muskelentspannende Wirkung, weshalb es sich neben vielen anderen Anwendungsmöglichkeiten auch hervorragend als Einschlafmittel eignet. Denn im Gegensatz zu allgemein gebräuchlichen Schlafmitteln oder Tranquilizern wirkt CBD bei Schlafstörungen im Körper auf natürliche Art und ist frei von Nebenwirkungen.

1. Nebenwirkungen und Nachteile von herkömmlichen, synthetischen Schlafmitteln

Chemisch-synthetische Schlaftabletten wie Benzodiazepine, Barbiturate und ähnliche Substanzen besitzen zwar eine deutliche Einschlafwirkung, jedoch gibt es bei diesen Mitteln einen entscheidenden Haken – der Schlaf wird künstlich hergestellt und hat kaum erholende Wirkung. Man fühlt sich beim Aufwachen gerädert und benommen wie bei einem Hangover und kommt während des Tages nicht so richtig in die Gänge. Der Grund dafür ist, dass künstliche Schlafmittel das Gehirn herunterfahren, so dass es nicht mehr normal arbeitet, weshalb auch die für die Erholung so entscheidenden REM-Schlafphasen ausbleiben.

Des Weiteren können Schlafmittel abhängig machen und Entzugserscheinungen hervorrufen. Viele Menschen gelangen so in einen Teufelskreis, aus dem oft nur mehr eine Suchtklinik heraushelfen kann.

Als wäre das noch nicht genug, gibt es auch Studien, die aufzeigen, dass der regelmäßige Gebrauch von Schlafmitteln das Krebsrisiko erhöht.

Das Fazit kann deshalb nur sein, dass synthetische Substanzen als dauerhaftes Schlafmittel ungeeignet sind und bestenfalls als kurzfristige Sofortmaßnahme eingesetzt werden sollten.

2. Natürlicher schlaf mit CBD

Anders als bei herkömmlichen Schlafmitteln wirkt CBD bei Schlafstörungen entspannend, ohne dabei die Gehirnfunktion einzuschränken. Es bewirkt, dass körpereigene Botenstoffe freigesetzt werden – somit ist auch die Entstehung einer Sucht unmöglich. Der Schlaf bleibt natürlich und es kommt zu den wichtigen Tiefschlafphasen. CBD erhöht also die Qualität Ihres Schlafs und lässt Sie morgens viel ausgeruhter erwachen.

Entscheidend für den besseren Schlaf ist neben der Entspannung auch die angstlindernde Wirkung von Cannabidiol. Denn Ängste und Stress gehören zu den Hauptursachen von Schlafstörungen und können die REM-Phasen verkürzen – und genau dem wirkt CBD entgegen. Es ist ein effektives Mittel gegen innere Unruhe, kreisende Gedanken, nervöses Hin- und Herwälzen und Albträume, somit auch zum Beispiel sehr wertvoll für Menschen mit posttraumatischen Belastungsstörungen.

Ein weiterer positiver Effekt ist die schmerzlindernde Wirkung. Für Menschen, bei denen die Schlafqualität durch chronische Erkrankungen beeinträchtigt ist, wie beispielsweise durch Kopf- oder Rückenschmerzen, kann das CBD-Öl ein echter Segen sein, da die Schmerzen weniger wahrgenommen werden. 

3. Anwendung und dosierung

CBD bei Schlafstörungen nimmt man am besten kurz vor dem Schlafengehen ein und lässt es unter der Zunge in die Schleimhäute einziehen. Der Entspannungseffekt tritt nach etwa 20 bis 30 Minuten ein.

Was die richtige Dosierung bei CBD betrifft, ist es schwer, genaue Vorgaben zu machen, denn hier reagiert jeder Mensch unterschiedlich. Es ist daher zu empfehlen, sich langsam heranzutasten, um die für Sie passende Menge herauszufinden.

Head of Content

Stephanie Killersreiter

Stephanie Killersreiter hat Pharmazie an der LMU München studiert und ist approbierte Apothekerin mit Leib und Seele. Sie hat großes Interesse an alternativen Heilungsmethoden und hat sich intensiv mit der Wirkung und dem Potenzial der Hanfpflanze auseinandergesetzt.Sie teilt Ihr Wissen über CBD gerne in Kundengesprächen und Magazinen.

CBD Premium Öl 25% CBD Premium Öl 25%
Inhalt 10 ml (1.499,00 € * / 100 ml)
149,90 € *